Urologische Erkrankungen bei Mann und Frau

Die urologischen Erkrankungen umfassen die Leiden an Nieren, Harnleiter, Blase, Prostata und äußerem Genital bei Mann und Frau.

Diese Organe können in den Vordergrund eines Menschen geraten, wenn sie u. a. durch Entzündungen, Steinbildungen, Wohlstandsveränderungen, Tumore und Missbildungen auffällig werden oder Schmerzen bereiten. Hierzu gehört schwerpunktmäßig die schmerzhafte Blasenentzündung, die Probleme mit dem oft unangenehmen Harndrang durch die Prostata (die für die Samenflüssigkeit zuständige Drüse kann durch unnatürliches Wachstum unangenehm drücken, oft schon vor der beginnenden Adipositas), die wahnsinnigen Kolik-Schmerzen bei einem verklemmten Harnleiter-Stein, die eingeschränkte Sexualität, aber auch die Funktionseinschränkungen all dieser Organe.

Unter den Funktionseinschränkungen sind besonders hervorzuheben zum einen Ausscheidungsprobleme der Niere bis hin zur künstlichen Blutwäsche, zum anderen aber auch, dass eine Blase nicht mehr genügend Harn halten kann, die so genannte schwache Blase. Weiterhin das Nachtropfen bis zur schweren Harninkontinenz. Nicht zu vergessen die psychischen Beeinträchtigungen, die speziell diese Organe betreffen können.

Gibt es bei Ihnen schon erste Symptome? Dann melden Sie sich bei mir.