Nierencheck 

Ein Nierencheck für Frauen wird ab 35 Jahren empfohlen. Durch diese Untersuchung sind Nieren- und Harnleitersteine sicher zu erkennen. 

Nierensteine können unerwartet die heftigsten Kolik-Schmerzen hervorrufen und die Betreffende ganz plötzlich aus dem normalen Alltag reißen. Dies passiert aber vorrangig nur, wenn man nicht vorgewarnt ist. Dann dauern die Schmerzen viel länger und sind gefühlt stärker, weil die Angst dazu kommt und die Ungewissheit, was die Schmerzursache ist. Hinzu kommt, dass ein Notarzt gehalten ist, erst dann Schmerzmittel zu verabreichen, wenn die Diagnose (u. a. mittels Ultraschall, Labor) feststeht. Viele Nierensteine sind bis zur Schmerz-Attacke unerkannt, obwohl man die niederschmetternden Koliken wesentlich besser beherrschen würde, wenn man darüber rechtzeitig informiert gewesen wäre.

Gut zu wissen, dass Nierensteine, durch eine 'Nierencheck' - Untersuchung frühzeitig entdeckt, meist ohne größere Probleme zu behandeln sind.

Aber auch z.B. Nieren- oder Blasen-Krebs rechtzeitig zu erkennen ist sinnvoll. Beschwerdefreiheit ist ein gutes Gefühl, manchmal aber auch trügerisch.

Einmal jährlich sollten Sie den Wunsch verspüren, diese wichtigen Organe Blase und Nieren untersuchen zu lassen. Denn diese Vorsorgeuntersuchung gibt Ihnen danach Sicherheit und ist der bessere Weg. 

Es ist allgemein bekannt, dass Kosmetika und Haarfarben sehr gut auf krebserregende Verbindungen untersucht sind, und ein in dieser Hinsicht auffälliges Präparat nicht lange auf dem Markt bleibt.

Dennoch gibt es eine Vielzahl chemischer Verbindungen, die auf verschiedensten Wegen in den Körper gelangen und auf noch unbekannte Weise miteinander reagieren. Dazu gehören unter anderem Benzingase mit krebserregendem Benzol, die Sie an der Tankstelle einatmen. Als nicht vom Körper verwertbar, werden die chemischen Fremdstoffe letztlich u. a. über den Urin ausgeschieden und nehmen in konzentrierter Form Einfluss auf die innere Auskleidung von Nieren und Harnblase. Hier können die chemischen Moleküle die normalen Zellen verändern und umwandeln sowie ein unkontrolliertes Zellwachstum anregen.

Diese polypartigen Gebilde sind im Ultraschall oft erkennbar. Außerdem ist eine krebsartige Zellveränderung über Laborwerte wie z. B. Blasen-Krebs-Marker oder Krebszellfindung durch Harnzytologie nachweisbar.

Es ist aus oben angeführten Gründen also sinnvoll für Sie, den Nieren- und Blasencheck jährlich durchführen zu lassen.