Komplette Vorsorge

Die komplette Vorsorge ist einmal jährlich ab 35 Jahren ratsam. Sie beinhaltet die Untersuchung der Haut und des Genitales sowie die Finger-Betastung des erreichbaren Prostata-Anteils. Darüber hinaus sind sinnvolle Ergänzungen die mikroskopische Harn-Analyse und die Feststellung des Prostata-Spezifischen Antigens (PSA-Blutabnahme). - Ohne diese Informationen ist die Prostata-Krebsvorsorge beim Mann unvollständig! 

Da an zweiter Stelle der männlichen Krebserkrankungen der Darmkrebs folgt, an vierter und fünfter Stelle Nieren- und Blasen-Krebs, raten wir, die Prostata, Nieren und Blase einmal jährlich durch Ultraschall untersuchen zu lassen und führen weitere Ziel führende Untersuchungen durch, um Veränderungen dieser Organe zu erfassen z.B. Laboranalysen für CEA - allgemeiner Tumormarker, NMP22 - Blasenkrebs-Marker und Hormon-Balance-Untersuchung zur Einschätzung der Abwehrkräfte, Stabilität und Widerstandskraft. Gegebenenfalls empfehlen wir eine Koloskopie (Darmspiegelung). 

Aber wir führen auch die gründliche Untersuchung der Hoden durch und kümmern uns um Ihre Männlichkeit.